Ausgabe 010 – Superradio 2000-O

Dieses Mal erzähle ich euch etwas über die meiner Meinung nach beste Rundfunkparodie bis jetzt – Superradio 2000-O.

Beitragsbild in voller Größe
FLAC-Datei
Link zur Transkription

Lautstärkehistogramm, FLAC-Version

Lautstärkehistogramm, MP3-Version

Weiterführende Links:

Internetseite von Andreas Knedlik
Wikipediaartikel zu DT64
Geschichte des Senders
Sehr informative Facebook-Fanseite
Soundcloud-Kanal mit zahlreichen Mitschnitten
zweiter Soundcloud-Kanal mit weiteren zahlreichen Mitschnitten

2 Gedanken zu „Ausgabe 010 – Superradio 2000-O“

  1. Hallo Philipp.
    Das war mal eine Ausgabe, in der mich Vieles interessiert und amüsiert hat. Besonders die Stelle mit dem Austauschsangebot für die Katze. 😀 Da habe ich schon lachen müssen. Ich habe selbst eine Katze und würde sie nie austauschen, aber mit Katzen ist es wie mit Kindern, denke ich – man liebt sie, aber einen Großteil der Zeit gehen sie Einem mit ihren Spirenzchen auf die Nerven. Vor Allem Futtermäkeleien sind bekannt.

    Sehr witzig solche alten Radioausschnitte zu hören. Man hört noch richtig die Nachwirkung des auslaufenden Sozialismus heraus. Dies tue ich mit einem halb angewiderten, halb faszinierten Reflex, als wäre das eine Antiquität aus einem Deutschland, das (zum Glück) schon lange nicht mehr existiert. Wie man weiß, stimmt das leider nicht ganz, denn wir haben große Regionen, in welchen diese Zeit eingefroren ist und die Zeit in den Köpfen überdauert hat. Mir unbegreiflich, als bekennendes Kind der Generationen X und Y (liege genau dazwischen.

    Ach ja- was mir auch noch aufgefallen ist: Tatsächlich sind viele Medien für mich als Autistin gänzlich ungeeignet, weil ich die Ironie erst verstehe, nachdem ich darüber nachgedacht habe und dann ist der Witz vorbei. Und die Frau mit ihrem Kommentar zu: Wie die Bevölkerung mit Werbung/Werbeparodien umzugehen hat, fand ich so heftig unsympatisch, dass es mir richtig kalt wurde. 😀
    Trotzdem finde ich solche Zeitreisen sehr ansprechend.

    Gruß, Amy.

    1. Lustigerweise habe ich für irgendwann mal einen Ausgabentitel für eine Episode, die sich speziell mit Ironie beschäftigt, im Kopf. Erkennen Sie die Ironie? Mal sehen, ob ich ihn mal einsetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*